Was willst Du? Krieg oder Frieden?

Share Button

Ich konnte am 29.08.2020 leider nicht persönlich in Berlin dabei sein, hatte aber die Möglichkeit mir auf Grund der unzähligen Live-Übertragungen im Internet ein Bild, von diesem wahrscheinlich historischen Ereignis, zu machen. Was mir dabei aufgefallen ist, es waren ausschließlich nur friedvolle Mensch in den Straßen Berlin´s mit den unterschiedlichsten Botschaften, Bannern und Flaggen unterwegs. Die meisten Menschen haben nicht gegen die Corona-Maßnahmen der Regierung demonstriert, sondern sind für den Frieden auf die Straße gegangen.

Zu mir: ICH BIN … ein friedvoller Verfechter meiner von Gott gegebenen Rechte und möchte mit meiner Familie und meinen Freunden in Ruhe und Frieden leben. Dieses Recht fordere ich hiermit ein!

Was ist denn so falsch an Frieden?

Warum will die Menschheit nicht in Frieden leben?

Warum wird in den Massenmedien und im TV nicht darüber berichtet?

Warum werden Menschen, die für den Frieden auf die Straße gehen als Spinner, Aluhutträger, Verschwörungstheoretiker und was weiß ich sonst noch was bezeichnet?

Für mich gibt es dafür eine sehr einfache Antwort:

Wer nicht für Frieden ist, der ist für Krieg!

Also die Massenmedien, die Politiker, die Regierungen, einfach alle, die gegen uns als friedvolle Verfechter unserer von Gott gegebenen Rechte sind. Das Parteien-Polit-System ist nicht an Frieden interessiert, weil es mit Frieden kein Geld zu verdienen gibt. Das sollte doch mittlerweile auch der Dümmste da draußen verstanden haben!

Robert F. Kennedy jr – der Neffe des ehemaligen US-Präsidenten John F. Kennedy – hat das auf seiner Rede am 29.08.2020 sinngemäß so gesagt: „Die Regierungen lieben Pandemien und Kriege, weil sie dadurch die Bevölkerung besser kontrollieren können!“

Des Weiteren ist mit eine Farbkombination in den verschiedenen Beiträgen zum 29.08.2020 besonders ins Auge gestochen: Schwarz-Weiß-Rot. Ich werde diese Farben hier nicht als Flagge zeigen, damit jeder Einzelne Leser die Möglichkeit hat, diesen Artikel vollkommen unvoreingenommen bis zum Ende zu lesen.

Diese Farben auf einer Flagge werden leider – und das ganz besonderes von den so genannten „Qualitätsmedien“ in ein komplett falsch Bild gerückt und es wird dabei von „Reichsbürgern“ – was auch immer das heißen soll – und von rechtsradikalen Gruppierungen berichtet.

Wenn es da draußen nun tatsächlich noch so was wie ehrlichen Journalismus geben würde, dann würden diese unabhängig recherchieren und unter Anderem folgendes feststellen:

1. Die Flagge Schwarz-Weiß-Rot hat nichts mit dem 3. Reich und nichts Adolf Hitler zu tun!

2. Die Flagge Schwarz-Weiß-Rot bezieht sich auf das 1. Deutsche Reich mit der Verfassung von 1871, in der beispielsweise jedem Menschen ab Geburt volle Souveränität garantiert wurde.

3. Was hat es mit dem so genannten 2+4 Vertrag vom 12.09.1990 auf sich?

4. Was ist der Unterschiede zwischen einem Grundgesetz und einer Verfassung?

5. Warum steht die so genannte Feindstaaten-Klausel immer noch in der Charta der VN (Vereinten Nationen)? Dazu lesen wir Kommentare wie … da die Aufnahme in die VN voraussetzt, dass der aufzunehmende Staat „friedliebend“ ist, geht die Völkerrechtslehre einhellig davon aus, dass die Feindstaatenklausel heute keine praktische Relevanz mehr hat … oder … Art. 107 VN-Charta ließe sich insoweit als ein Beispiel dafür diskutieren, dass eine Vertragsregelung durch konsequente „Nichtanwendung“ ihre rechtliche Geltung verlieren kann … oder … als mit dem so genannten Zwei-Plus-Vier-Vertrag vom 12.9.1990 die politisch geforderte abschließende Friedensregelung mit Deutschland verabschiedet wurde … oder … eine formale Streichung der Feindstaatenklausel aus der VN-Charta, die seit ihrer Verabschiedung 1945 noch nie formell geändert wurde, wäre verfahrensmäßig sehr aufwendig. Ein Änderungsverfahren ist bislang noch nicht in Angriff genommen worden und erscheint in der Sache auch nicht (mehr) notwendig

Ich habe hier einige Aussage unterstrichen, über die sich jeder Einzelne einfach mal seine eigenen Gedanken machen sollte. Wichtig hierbei ist zu verstehen, dass eine „Friedensregelung“ kein Friedensvertrag ist und die „formale Streichung“ nicht möglich ist, weil dies nur durch einen Friedensvertrag mit „Deutschland“ möglich wäre, was allerdings gleichzeitig das Ende der Vereinten Nationen bedeuten würde. Die Vereinten Nationen würden sich dadurch also selbst auflösen.

6. Warum ist der Weltfrieden nur durch einen Friedensvertrag für Deutschland möglich?

Brauchen wir das parasitäre Parteien-Polit-System überhaupt,
um in Frieden miteinander zu leben?

Was willst Du?
Krieg oder Frieden?

________________________________

Die Hymne für den Frieden

Die Menschen sind ja so verschieden,
doch gleich sind sie in Gottes Land.
Alle Welt sehnt sich nach Frieden,
drum reicht den Völkern eure Hand.

Wenn Verständnis für den Nächsten blüht,
Völker sich lieben von ganzem Herz’,
nur noch das Licht des Friedens glüht,
verschwindet der illusorische Schmerz.

Jemand der Angst und Schrecken verbreitet,
so die Gemeinschaft der Völker zerstört,
wird von Teufel’s Hand geleitet,
dabei jedoch Gottes Wort überhört:

»Meine geliebten Töchter und Söhne.
Einen der Krieg will, lasst einfach steh’n.
Wenn ihr sucht im Leben das Schöne,
wird ihm die Lust am Kriege vergeh’n.

Alleine steht er mit seinen Belangen,
kein Helfer, kein Freund an seiner Seite.
Wird irgendwann die Erkenntnis erlangen:
Krieg hat keinen Sinn! Er sucht das Wei
te!

Not und Leid gilt es zu zwingen
und ihr zwingt sie nur vereint.
Gemeinsam wird es euch gelingen,
dass die Sonne für alle Menschen scheint.

Die Menschen sind ja so verschieden,
doch gleich sind sie in meiner Hand.
Alle Welt sehnt sich nach Frieden,
drum lebet gleich in meinem Land.«

Verfasst bereits im Jahre 2010 von
Bernd M. Schmid (Finanz Punk)

________________________________

D-A-CH für Freie Berater – Leistungen

Dieser Beitrag wurde unter BRD News, Die gelbe Seite, EURO News, FINANZ News, UMWELT News, WELT News, ZITATE veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar