»Nutze den Tag«

Share Button

Die Situation, die jetzt gekommen ist
zeigt dir ganz deutlich, wer Du in Wirklichkeit bist.
Was soll ich jetzt tun? Das fragst Du mich?
Und ich sag zu Dir: Frag erst einmal dich!
Was habe ich getan, wirst Du Dich fragen
und eine Stimme wird die Antwort wagen:

Zu viel Hektik, zu wenig Ruh.
Zu viel Ich, zu wenig Du.
Zu viel Faulheit und Angst, zu wenig Mut,
mehr Kraft zum Handeln, das wäre gut!

Mehr Friede und weniger Streit.
Mehr Güte und weniger Neid.
Mehr Liebe und weniger Hass.
Mehr Wahrheit, das wär‘ doch was!

Wenn’s dunkel wird, ein bisschen mehr Licht.
Kein quälendes Verlangen, ein bisschen Verzicht.
Es komme, was da kommen mag
und wenn Du noch lebst, dann nutze den Tag!

Bernd M. Schmid

Abakkana-Bank

Ein Kommentar zu »Nutze den Tag«

  1. Manfred sagt:

    Herzlichen Dank dafür…

Schreibe einen Kommentar