»Der Mensch allein…«

Share Button

»Der Mensch allein ist das, was zählt!«

Der Staat bin ich, der Staat bist Du.
Wir wollen endlich uns’re Ruh
von Krisen im Finanzbereich
von Kriegen um ein Weltmachtsreich!

Ob Staat – ob Macht – ob Krieg – ob Geld
ob Bankenpolitik der Welt.
Bei allem ist kein Wort was Wert,
und scheint grad deshalb heiß begehrt.

Bei denen, die selbst nichts versteh`n,
wohin der eigne Weg soll gehen.
Im Leben und auch nach dem Tod.
Des Menschen echte Lebensnot?

Das Leben könnt so schön doch sein –
so schön und ganz besonders fein –
wenn jeder aus dem eig’nen Schein
entfalten würd’ sein göttlich sein.

Und nicht wie ihr das oben denkt,
und uns mit schnödem Mammon lenkt.
Mit dummen Sprüchen lockt, mit Lügen pur.
Tag ein, Tag aus. Rund um die Uhr!

Der Mensch allein ist das, was zählt
Und das, was ihn am Leben hält
ist rein die göttliche Natur.
Tag ein, Tag aus. Rund um die Uhr!

Bernd M. Schmid

bildervielemenschen

Ein Kommentar zu »Der Mensch allein…«

  1. Manfred sagt:

    … einfach herrlich… du Dichter…

Schreibe einen Kommentar