»Deutsche optimistisch: Über 50 Prozent erwarten Austritte oder Zusammenbruch der EU!«

Share Button

Mehr als die Hälfte der Deutschen sieht die Europäische Union auf ihr Ende zusteuern – zumindest in ihrer bisherigen Form. Das ergab eine repräsentative Umfrage im Auftrag der „Leipziger Volkszeitung“. Jeder fünfte glaubt sogar glaubt sogar an den völligen Zusammenbruch des Brüsseler Gebildes. Vor allem unter jüngeren Befragten sind optimistisch, daß die Tage der EU gezählt sind.

Jeweils 20 Prozent der Wähler in Ost und West erwarten der Studie zu Folge, daß die Europäische Union völlig auseinander fällt. Gut ein Drittel – Ost: 36, West: 34 Prozent – gehen zwar von der weiteren Existenz der Union aus. Allerdings würden ein oder mehrere Staaten die Organisation verlassen. Was ein Novum wäre. Zwar vollzog Grönland einst den Austritt, ist jedoch kein eigenständiger Staat. Lediglich 36 Prozent der Ost- und 41 Prozent der Westdeutschen sind dagegen noch auf der Alternativlos-Linie. Sie erwarten, daß die EU eine „gute Zukunft“ hat.

Besonders hoch ist die Erwartung an ein Aus des Brüsseler Gebildes bei den 18- bis 29jährigen. Hier geht jeder Vierte vom Zusammenbruch aus. Bei den älteren Wählern über 50 erwartet nur jeder Siebte das Ende der Union. Jugendliche im Osten erwarten nur zu 30 Prozent eine gute Zukunft der Organisation; im Westen sind es 36 Prozent. Männer sind etwas pessimistischer und erwarten zu 44 Prozent für die EU positive Entwicklung; Frauen befürchten dies nur zu 37 Prozent.

Überraschender Weise gibt es vor allem unter den Anhängern von Linken und Piraten besonders viel Zustimmung zu einem Ende, wie auch eine guten Zukunft der EU. Dies könnte damit erklärbar sein, daß beide Parteien eher Menschen binden, die sich überdurchschnittlich mit der Union beschäftigen. Eine regelrechte Anti-EU-Partei gibt es, geht man von den Antworten der befragten Anhänger aus, jedoch nicht.

Auf den ersten Blick erstaunlich ist, daß viele Deutsche zentrale Forderungen der EU durchaus teilen. So benötigt Europa nach Ansicht von 65 Prozent eine gemeinsame Außen- und Sicherheitspolitik. Für 60 Prozent bedeutet ein vereinigtes Europa einen Wettbewerbsvorteil gegenüber den USA und China. Immerhin 43 Prozent wünschen sich eine EU-Regierung, vergleichbar mit den nationalen Führungen. Allerdings gehen auch 54 Prozent davon aus, daß der Zusammenschluß von Ländern mit derartig unterschiedlich entwickelter Wirtschaft „nicht gut gehen“ kann. 53 Prozent wolle keine Aufnahme neuer Mitglieder in die Organisation.

euro-010Quelle: http://www.berliner-umschau.de/news.php?id=18112&title=Deutsche+optimistisch%3A+%DCber+50+Prozent+erwarten+Austritte+oder+Zusammenbruch+der+EU&storyid=1001378721845

Dieser Beitrag wurde unter BRD News, EURO News, FINANZ News veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar