Weltfrieden – Warum darf das Niemand erfahren?

Share Button

Unsere Welt wird immer absurder. Alles wird auf den Kopf gestellt. Unglaubliche Veränderungen passieren auf dem gesamten Planeten. Nur in der Bundesrepublik Deutschland darf das möglichst Niemand erfahren.

Hier herrscht offensichtlich eine Meinungsvorgabe, die dem aktuellen Weltgeschehen komplett entgegen steht. Sind wir die Letzten, die informiert werden?

Geheimsache Weltfrieden

Frieden auf der gesamten Welt? Eine Sache auf die die Menschheit seit Jahrzehnten hinarbeitet?

Weit gefehlt – Die Realität sieht viel grausamer aus. Die Älteren unter uns erinnern sich noch an die stereotypen Phrasen:

„Wir hoffen, dass der Nahost-Konflikt bald beendet werden kann“. Diese Phrase kennen Viele aus den vergangenen Jahrzehnten zu gut. Waffenstillstand, Friedensverhandlungen und die Kriege gingen weiter.

Über die Zeit, die hinter uns liegt, mussten wir lernen, dass dies nur hohle Phrasen waren. Es waren Kräfte am Werk, die immer wieder die Kriege auf dieser Welt angefacht haben. Die das millionenfache Blutvergießen steuerten und davon profitierten.

Teilen und Spalten – Das schlimmste Machtinstrument

Wenn man Gesellschaften oder ganze Länder spaltet, dann kann man diese sehr leicht manipulieren. Dazu muss man immer beide Seiten kontrollieren. Dann hetzt man alle aufeinander und lehnt sich entspannt zurück und schaut wie die perfide Saat aufgeht.

Die CIA hat sehr lange Zeit auf der ganzen Welt gezündelt. Sie hat mitgeholfen Millionen von Menschen in Krieg und Verderben zu stürzen. Von den amerikanischen Administrationen vor Trump gingen die verheerendsten Kriege aus.

Ein Friedensnobelpreis für den Kriegstreiber

Die Kriegs-Bilanz, die alleine Obama hingelegt hat, war entsetzlich. Und es ging immer darum ganze Länder zu destabilisieren und die geopolitischen Machtansprüche zu sichern. Als Endziel stand dann eine andere Ordnung der Welt.

Unter Obama waren die Truppen in

  • Libyien
  • Syrien
  • Irak
  • Afghanistan
  • Pakistan
  • Jemen
  • Somalia

Der Einsatz in Afghanistan war der Einzige, der mit offiziellem Mandat durchgeführt wurde. Die Luftangriffe und Drohneneinsätze gegen Jemen, Syrien und Libyen wurden von Obama gestartet. Somalia, Afghanistan, Pakistan und Irak übernahm Obama von seinem Vorgänger Bush. Obama führte die Kriegseinsätze von Bush weiter und begann neue Kriege.

Sein Versprechen war, dass er alle amerikanischen Kriege beenden will. Eine glatte Lüge, wie sich kurz nach Beginn seiner Präsidentschaft herausstellte.
Am Ende seiner Amtszeit hatte er eine sehr blutige Bilanz vorzuweisen.

Die Bilanz wurde von Comedians und Schauspielern willfährig hochgejubelt. Zeigte aber unterm Strich ein schlimmes Bild. Amerika am Ende der Amtszeit vom linken Obama war in eine gefährliche Schieflage geraten. Obama sorgte für unfassbares Leid und ein entsetzliches Blutvergießen. Spätestens jetzt dürfte im Rückblick klar sein, was der Friedensnobelpreis für einen Wert hat.

Als „Drohnenpräsident“ war Obama verantwortlich für den Mord an rund 3000 Menschen in Pakistan, dem Jemen, Somalia und Libyen. Tausende weitere fielen den unbemannten Flugkörpern im Irak und in Afghanistan zum Opfer.

Zwei Männer und der Weltfrieden beginnt unaufhaltsam

Dann kommt Donald J. Trump mit seinem Motto: „America first“. Er fängt an aufzuräumen. Er trifft sich mit dem anderen mächtigsten Mann auf diesem Planeten: Wladimir Putin.

Sie schütteln sich beide die Hände und so langsam spüren die Menschen, dass es nicht diese verlogene Geste ist, die wir alle aus den Medien von vielen anderen Staatslenkern und Politiker kennen. Nein, da scheint etwas richtig großes im Gange zu sein. Und tatsächlich gerät plötzlich unsere gesamte Welt in Bewegung.

Dein Bernd M. Schmid (Finanz Punk)

#WWG1WGA #QAnon #FinanzPunk

Dieser Beitrag wurde unter FINANZ News veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar