Was passiert bei der Kreditvergabe durch Banken?

Share Button

Bei der Kreditvergabe wird neues Giralgeld geschaffen, es kommt zu einer Erhöhung der Bilanzsumme der Bank, weil der Kreditbetrag gleichzeitig auf der Aktiv- wie auch auf der Passivseite gebucht wird. (Bilanzverlängerung: Aktiva=Passiva). Deshalb wird Giralgeld auch als Buchgeld bezeichnet. Die Geldmenge (M1) erhöht sich. Es ist wichtig zu wissen, dass für die Kreditvergabe keine Guthaben der Bank oder irgendwelche Sparguthaben anderer Kunden verwendet werden. Die jeweilige Bank muss lediglich eine Eigenkapitalreserve in Höhe von derzeit ca. 2%. Nochmal: Der Kreditnehmer erhält kein Reservegeld der Bank oder bezieht irgendwie eingezahlte Gelder anderer Kunden. Die Bank hat nur die Auflage seitens der Nationalbankverordnung, dass die Mindestreserven d.h. die anrechenbaren Aktiva der Geschäftsbank, im Mittel über einen Betrachtungszeitraum nicht unter 2,0% der massgeblichen Verbindlichkeiten der Bank fallen.

In der Buchhaltung (als Bilanzverlängerung) passiert im wesentlichen folgendes:  Auf der Aktivseite der Bankbilanz wird der Kreditbetrag als ‘Haben’ bzw. als Forderungen der Bank gegenüber dem Schuldner eingetragen. Gleichzeitig wird auf der Passivseite der Bankbilanz der gleiche Kreditbetrag als Verbindlichkeit bzw. als Schuld der Bank gegenüber dem Kunden eingetragen (Aktiva = Passiva). Diese Schuld gegenüber dem Kunden ist aber gleichzeitig sein kaufkräftiges Giralgeld.

Der Kunde verfügt nun über das neu geschaffene Giralgeld und kann damit bargeldlos Rechnungen bezahlen.

Tilgt der Kunde den Kredit, so findet eine Bilanzverkürzung statt. Würden alle Kredite auf einen Schlag getilgt werden, so würde es kein Giralgeld im Banken-Publikums-Kreislauf mehr geben.

Hier ein sehr interessante Zitat des Wirtschaftsweisen Prof. Peter Bofinger: „In den Modellen agieren die Banken als reine Vermittler, die Ersparnisse einsammeln und sie als Kredite wieder zurück in die Wirtschaft geben. Diese Mickymaus-Modelle sind völlig realitätsfern. Der Finanzsektor braucht keine Einlagen um Kredite zu vergeben…“

Bernd M. Schmid (Finanz Punk)


WIR SIND BANK – DU BIST BANK
ich bin bank rgb-01

Dieser Beitrag wurde unter EURO News, FINANZ News, WELT News veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar