Es gibt ein Leben vor dem Tod…

Share Button

Wofür bist Du angetreten?

Es ist wundervoll herauszufinden, wofür Du angetreten bist.

Ja, so pathetisch es klingen mag: Deine Berufung zu finden, ist ein erhebendes Gefühl. Zu erkennen, was Dich motiviert und scheinbar mühelos durchs Leben gleiten lässt – und eben auch, was nicht. Mark Twain meinte „Die beiden wichtigsten Tage Deines Lebens sind der Tag, an dem Du geboren wurdest, und der Tag, an dem Du herausfindest, warum.“

All das führt zu Empowerment (Ermächtigung, Übertragung von Verantwortung)

„Träume Dein Leben, aber lebe dann auch Deinen Traum.“

Zweifele niemals daran, dass eine Person oder kleine Gruppe von Menschen die Welt verändern kann – es ist das Einzige, was bisher funktioniert hat. Es waren immer einzelne Menschen mit Empowerment, die die Welt veränderten. So, wie Winston Churchill den Engländern gezeigt hat, wer sie sind und wofür sie stehen oder, wie Nelson Mandela das gleiche für Südafrika tat. Menschen, die wirken. Menschen, die Ideen, Strategien, Projekte und Unternehmen bewegen und damit als Wegbereiter und Inspiratoren positiven Fokus und Einfluss auf Welt und Wirtschaft nahmen und nehmen.

Menschen, die Empowerment haben und etwas erreichen wollen, müssen fast nichts tun, um erfolgreich zu sein – sie müssen nur weglassen, was ihren Erfolg verhindert. Denn nur wer loslässt, hat zwei Hände frei.

Außerdem ergeben sich so ungeahnte Chancen.

Dein Bernd M. Schmid (Finanz Punk)

Dieser Beitrag wurde unter Abakkana - Glückskind, Gesundheit veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar