Bargeldobergrenze: Mehrheit im Bundesrat wäre dafür!

Share Button

Laut einer Handelsblatt-Umfrage ist neben Bundesfinanzminster Schäuble auch die Mehrheit unter den Finanzministern der 16 Bundesländer für die Einführung einer Bargeldobergrenze, darunter alle sieben SPD-Vertreter und Daniela Trochowski von Die Linke (Brandenburg). Während innerhalb der Union Uneinigkeit herrscht, sind die drei Ressort-Chefinnen von Bündnis90/Die Grünen tendenziell gegen eine solche Beschränkung bei Barzahlungen in Deutschland. Aus den Stellungnahmen lässt sich eine deutliche Mehrheit für eine Bargeld-Grenze ableiten, käme es im Bundesrat zu einer entsprechenden Abstimmung. Hierzulande ist eine Beschränkung auf 5.000 Euro pro Barzahlung im Gespräch…

bargeldobergrenze

Dieser Beitrag wurde unter BRD News, Die rote Seite, EURO News, FINANZ News veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar